Freiheitsindex Deutschland 2017 Vergrößern

Freiheitsindex Deutschland 2017

Freiheitsindex Deutschland 2017
des John Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung
Schwerpunkt: Populistische Herausforderungen der Demokratie
Herausgegeben von Ulrike Ackermann
96 Seiten
Buchausgabe 14,80 Euro
ISBN 978-3-941743-69-4
E-Book (PDF) 9,80

Druckfähiges Cover unter diesem Link:

https://www.dropbox.com/s/4nt0370d8v635zf/140_210_4C_Ackermann-Schmidt_Moralpolitik_Titel_OCV2.tif?dl=0

Mehr Informationen

14,80 € inkl. MwSt.

Mehr Informationen

Grundlagen des »Freiheitsindexes Deutschland« sind einerseits eine repräsentative Befragung von 1.457 Personen, andererseits eine umfangreiche Auswertung von 1.869 Presseartikeln. Gefragt wird vor allem nach der gesellschaftlichen Wertschätzung der Freiheit im Wettbewerb mit anderen Werten, wie z.B. Gleichheit, Sicherheit oder Gerechtigkeit. Ein weiterer Fokus der Umfrage liegt auf dem subjektiven Freiheitsempfinden der Bevölkerung. Die quantitative Inhaltsanalyse, die ebenfalls in die Berechnung des Indexwertes einfließt, untersucht zudem den Stellenwert der Freiheit in den Printmedien.

Beim diesjährigen Schwerpunktthema »Populistische Herausforderungen der Demokratie« wurde untersucht, wie stark die Demokratie, ihre Institutionen und Prozeduren angesichts des an- bzw. abschwellenden Populismus in der Bevölkerung verankert sind, ob und welches Vertrauen die Volksparteien genießen und was sich gegen sie regt. Der Freiheitsindex 2017 belegt eindrücklich das mangelnde Vertrauen der Bürger in die Leistungseliten von Politik, Wirtschaft und Medien, zeigt aber auch ein Wiedererstarken des Vertrauens in die demokratischen Institutionen und den Bedeutungsverlust populistischer Bewegungen und Parteien.

Inhalt

Ulrike Ackermann
Einleitung »Freiheitsindex Deutschland 2017«    7

Freiheitsindex Deutschland 2017

Thomas Petersen und Thomas Roessing
Freiheitstrends und die Bildung des »Freiheitsindexes Deutschland 2017«    15

Thomas Roessing
Freiheit 2017: Analyse deutscher Leitmedien    31

Schwerpunkt: Populistische Herausforderungen der Demokratie

Thomas Petersen
Spätblüte des Populismus    49

Ulrike Ackermann
Die Demokratie und ihre populistischen Versuchungen    77

Die Autoren    93