PDF Kritik der Gleichheit Vergrößern

E-Book (PDF)

Kritik der Gleichheit

Wolfgang Kersting
Kritik der Gleichheit
Über die Grenzen der Gerechtigkeit und der Moral
Studienausgabe 2005
341 Seiten, broschiert
ISBN 3-934730-97-3
Buchausgabe bei Velbrück Wissenschaft 20,00 Euro

E-Book (PDF) 14,00 Euro

Mehr Informationen

14,00 € inkl. MwSt.

Mehr Informationen

Die Gerechtigkeit verlangt nach dem bekannten Wort von Aristoteles, Gleiche gleich und Ungleiche ungleich zu behandeln. Wer aber gehört zu den Gleichen und wer zu den Ungleichen? Die Gerechtigkeit hat offensichtlich ein Kriterienproblem. Ihr muß eine Kritik der Gleichheit vorangehen, die sowohl die Grenze zwischen den Gleichen und den Ungleichen zieht und dabei die Eigenschaften benennt, von denen zum Zweck der Egalisierung abgesehen werden muß, als auch die Merkmale angibt, die eine Gleichbehandlung verbieten.


Wolfgang Kersting, geb. 1946, ist Ordinarius für Philosophie und Direktor am Philosophischen Seminar der Universität Kiel.