• PDF
  • Sonderpreis!
Historisch-genetische Theorie der Kultur
  • Historisch-genetische Theorie der Kultur

Historisch-genetische Theorie der Kultur

Günter Dux
Historisch-genetische Theorie der Kultur
Instabile Welten
Zur prozessualen Logik im kulturellen Wandel 2000
Studienausgabe 2005
2. Aufl. 2008
516 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-934730-96-0
Buchausgabe bei Velbrück Wissenschaft 29,00 Euro

E-Book (PDF) 19,80 Euro

22,39 €
Bruttopreis
Menge

Wie war es möglich, Denken und Sprache zu entwickeln - und über Denken und Sprache diejenigen Welten, die wir in der Geschichte finden? Wie wurde der Schritt aus der Natur- in die Kulturgeschichte möglich? Um solche Fragen zu beantworten, bedarf es einer prozessualen Logik, die nicht ? wie die traditionelle ?Denken, Sprache und Kommunikation »immer schon« als unhintergehbar voraussetzt.

Nichts hat sich so sehr in das Bewußtsein der Moderne eingeschrieben wie das Wissen, daß die Welt des Menschen eine Welt ist, die von ihm erst über Sprache und Denken konstruiert wurde. Wie aber war es möglich, Denken und Sprache zu entwickeln? Wie schließt das menschliche Dasein ? in den geistigen, soziokulturellen Organisationsformen, in denen der Mensch sein Leben führt ? an die naturgeschichtliche Evolution an? Und wie setzt sich die Konstruktion menschlicher Welten in der Geschichte fort? Mit diesen Fragestellungen eröffnet Günter Dux eine grandiose Erkenntnisperspektive: Wir setzen uns auf die Spur unserer selbst. 


Günter Dux, geb. 1933, ist seit 1974 Professor für Soziologie an der Universität Freiburg. 1995 Leibnizprofessor der Universität Leipzig. Seit 1998 emeritiert. Arbeitsgebiete: Theorie der Gesellschaft, Theorie des sozialen und kulturellen Wandels, Wissens- und Kulturtheorie, Normtheorie.
Link zum Autor »