• PDF
  • Sonderpreis!
Pfade in die Informationsgesellschaft
  • Pfade in die Informationsgesellschaft

Pfade in die Informationsgesellschaft

Jochen Steinbicker
Pfade in die Informationsgesellschaft
Eine historisch-komparative Analyse der Entwicklung der Informationsgesellschaft in Europa

296 Seiten, gebunden
1. Auflage 2011
ISBN 978-3-938808-95-5
Buchausgabe bei Velbrück Wissenschaft 34,90 Euro

E-Book (PDF) 23,80 Euro

26,91 €
Bruttopreis
Menge

Die Informationsgesellschaft hat sich im Wertekanon der Moderne fest etabliert und gilt als jüngste Modernisierungswelle des Kapitalismus. In einer vergleichenden Perspektive zeichnet diese Studie die historische Genese der Informationsgesellschaft im Wechselspiel zwischen technischen Zukunftsvisionen, normativen Erwartungshaltungen, institutionellen Strukturen und politischen Gestaltungsversuchen von den 1960er Jahren bis zur Etablierung des Internet nach.

Es geht darum zu zeigen, dass die Herausbildung der Informationsgesellschaft und die Etablierung des Internet als einer generalisierten globalen Informations- und Kommunikationsinfrastruktur sich nicht allein technischen oder ökonomischen Faktoren verdankt, sondern wesentlich durch Ideen und kulturelle Faktoren mitbestimmt wurde. Genealogisch lässt sich zunächst das historisch-kontingente Gewordensein der zugrunde liegenden Vorstellungen und Ideen aufweisen, während die vergleichende Analyse für Europa zeigt, wie die Entwicklungen in Frankreich, Großbritannien und Deutschland durch die jeweiligen institutionellen Strukturen geprägt wurden und bestimmten Pfaden folgten. Die entscheidende Frage ist dann, wie diese Pfade Mitte der 1990er Jahre in einer globalen Vision der Informationsgesellschaft zusammenlaufen konnten.